Webdesign Freelancer

Unter dem Begriff Webdesign versteht man das Erstellen von Internetseiten. Genauer gesagt, die grafische Darstellung und die technische Umsetzung der Internetpräsenz.

In das Aufgabengebiet eines Webdesigners fällt außerdem das Bearbeiten von Bildern aller Art sowie das Programmieren in verschiedenen Programmiersprachen. Er trägt ferner dafür Sorge, dass die technischen Anforderungen, sowie die von Nutzern und Kunden gewünschten Eigenschaften unter einen Hut gebracht werden.

Für ein gutes Webdesign sprechen viele Faktoren. So ist z.B. ein Unternehmen für potenzielle Kunden interessanter, wenn er durch einen Link auf eine seriöse Website, mit einfacher Nutzerführung und ansprechendem Design weitergeleitet wird. Außerdem gewinnt man durch ein ganzheitliches Webdesign eine steigende Zahl von Internet-Anfragen.

Daraus resultieren mehr qualifizierte Kontakte, woraus wieder mehr Absatz resultiert. An diesem Beispiel lässt sich der unschätzbare Wert eines effektiven Webdesigns erkennen. Neben den klassischen Aufgaben, lassen sich immer wieder neue Themen durch geschicktes Internet-Marketing aufgreifen.

Durch Newsletter, individuelle Angebote, Umfragen oder geschützte Kundenbereiche lassen sich bestehende Kunden langfistig binden und neue Kunden gewinnen.

Webvisitenkarte

Wer den für immer noch viele kleine Unternehmen großen Schritt ins Internet (noch) nicht wagen möchte, ist gut beraten, wenn er sich eine Webvisitenkarte (kleine Internetseite) anschafft. Diese ist verhältnismäßig günstig und ist eine Visitenkarte im Netz mit allen wichtigen Informationen über das Unternehmen. Wer später eine richtige Homepage möchte, kann sich durch eine Visitenkarte schon einmal seinen gewünschten Domainnamen sichern.

Content-Management-System

Oft wird dabei ein sog. Content-Management-System (CMS) verwendet. Hierbei handelt es sich um ein System, dass das gemeinschaftliche Erstellen und Organisieren von Audio-, Video-, Bild- und Textdokumenten ermöglicht. Typische Aufgaben eines CMS sind z.B. die Einbindung externer Datenquellen oder die Organisation von Aufgaben mehrerer Personen, wie z.B. Autoren, Webmaster und Editoren.

Webdesign

Für professionelles Webdesign liegt abschließend der entscheidende Vorteil auf der Hand: Immer mehr Menschen nutzen das Internet um nach Produkten oder Informationen zu suchen. In diesem Bereich vorne dabei zu sein bedeutet, ganz vorne in der Umsatz- oder Bekanntheitsliste zu sein.

Hier greifen neben einem ansprechenden und zielführenden Webdesign auch Themen wie Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing, welche sich hauptsächlich damit beschäftigen, eine Internetseite kurz-, mittel- oder langfristig in den Suchergebnissen der Suchmaschinen so zu positionieren, dass Besucher diese direkt und ohne Umwege finden.